VBE Forum: Werte und Kompetenzen in der Zukunft

Hiermit laden wir alle BPV-Mitglieder zum 1. VBE Forum 2019 in Berlin ein. Die Veranstaltung steht unter dem Titel: „Zukunft lebenswert gestalten – Was geht, was bleibt, was kommt? Welche Werte und Kompetenzen braucht es in einer sich verändernden Gesellschaft?“. Das VBE-Forum 2019 findet am 23.11.2019 von 9:30 Uhr bis 13:00 Uhr im dbb-Forum Berlin (Friedrichstraße 169,…

Weiterlesen

Fortbildungsangebot zu schulischer Inklusion

Die Universität Potsdam bietet eine Basisfortbildung zum Thema Inklusion für Lehrkräfte und anderes pädagogisches Personal an. Die Fortbildung ist für alle Teilnehmenden zertifiziert, kostenlos, wissenschaftlich fundiert und evidenzbasiert. Die Inhalte fußen auf einer intensiven Befragung von Lehrkräften und pädagogischem Personal und sind damit eng an den Bedürfnissen im schulischen Alltag orientiert. Teilnehmen können Klassenteams aus…

Weiterlesen

Deutscher Kita Leiter Kongress 2020

Der Verband Bildung und Erziehung kooperiert mit Wolters Kluwer Deutschland und ist Partner bei der Ausrichtung des Deutschen Kitaleitungskongresses. Dieser findet im Jahr 2020 sieben Mal in sechs verschiedenen Städten statt. Mit über 3.500 Teilnehmenden jährlich ist der DKLK die größte Fachveranstaltung für Kitaleitungskräfte, Fachberatungen und Trägervertretungen in ganz Deutschland. In folgenden Städten findet der…

Weiterlesen

Bericht: Mitglieder konfrontieren Politik mit ihren Forderungen – Mitgliederversammlung des BPV zur Diskussion der Wahlprüfsteine

Auf Einladung des Landesvorstandes des Brandenburgischen Pädagogen-Verbandes kamen am Samstag, den 15.06.2019, ca. 30 Lehrerinnen und Lehrer zusammen, um mit Politikern aktuelle Probleme in der Bildungspolitik Brandenburgs und deren Lösungsmöglichkeiten zu diskutieren. Anlass war die bevorstehende Landtagswahl im September 2019. Der Vorstand des BPV hatte ausgehend von den beschlossenen Wahlprüfsteinen Fragen im Vorfeld an die…

Weiterlesen
Mitglied werden

Tipp: Digitale Bildung

* Mediale Ideen für den Unterricht
* Sich Beratung an die Schulen holen
* Spannende Fortbildungen besuchen
* Mit anderen Lehrkräften kommunizieren

Hier finden Lehrkräfte, Erzieher*innen und Medienpädagog*innen Ideen für sinnvollen und zeitgemäßen Einsatz von Medien.

Für einen kritischen und selbstbestimmten Umgang mit den neuen Medien bedarf es einer guten Medienbildung, insbesondere in der vorschulischen und schulischen Bildung. Doch im Dickicht der zahlreichen Medienkompetenz-Angebote, teils kommerzieller, teils nicht-kommerzieller Anbieter fällt vielen Pädagog*innen die Orientierung schwer.

Konkrete Hilfestellung bietet das Projekt „Digitales Lernen Berlin“ (DLB) Lehrkräften, Erzie-her*innen und Medienpädagog*innen durch einfache und praxisbezogene Weiterbildungs- und Informationsformate.

Unterstützt wird das Projekt vom Amt für Weiterbildung und Kultur im Auftrag des Bezirksamt Berlin-Mitte, Fachbereich Kunst und Kultur und gefördert u.a. von der Europäischen Union/Fonds für regionale Entwicklung und dem Förderprogramm Soziale Stadt.

Auf der Webseite (seit Herbst 2018 online) können aktuell rund 90 Kurse und Unterrichtsmaterialien zum Thema „Medienkompetenz und Digitale Medien“ mit Hilfe eines Filters nach Zielgruppe, Fach, Technikbedarf und Kosten durchsucht und der Kontakt zu Experten hergestellt werden. Die Angebote sind nach den sechs Kompetenzfeldern des Basiscurriculums Medienbildung gerastert. DLB macht auch die vielen kostenlosen Angebote sichtbar, so z.B. auch die der öffentlichen Bibliotheken oder Anbieter, die Technik an Schulen verleihen. Der Kalender der Website listet Fortbildungen und Veranstaltungen zur Medienbildung auf, ein Forum dient dem Austausch mit Kolleg*innen, eine Presseschau informiert aktuell und ein Mitarbeiter kann als mobiler EdTech-Berater an die Schule geholt werden, um passende Angebote für die jeweilige Einrichtung vorzustellen.

Hier geht es zur Website: http://digitales-lernen.berlin