Schulische Ernährungs- und Verbraucherbildung im Land Brandenburg

Die Universität Potsdam bietet im ersten Schulhalbjahr 2019/2020 kostenfreie Fortbildungsworkshops für interessierte Lehrerinnen und Lehrer zum Thema Schulische Ernährungs- und Verbraucherbildung im Land Brandenburg (kurz: EVeLaB) an. Durchgeführt werden 12 thematisch unterschiedliche Workshops. Die Teilnehmenden werden hierbei im Selbsterfahrungsformat das gesamte Unterrichtsmaterial als Lernende ausprobieren und erhalten ergänzend dazu fundiertes Fachwissen. Die Fortbildung trägt damit…

Weiterlesen

Einladung zur Diskussion bildungspolitischer Herausforderungen in Brandenburg

Die anstehenden Landtagswahlen im Herbst 2019 stellen alle Parteien vor große Herausforderungen, ob das die Energiewende, demografische Probleme oder aber auch die Bildungspolitik ist. Momentane Probleme und Entwicklungen wie z.B. – Gewalt an Schulen und vor allem gegen Lehrkräfte, – Sicherung der Bildungsqualität trotz fehlender Lehrer auf dem Arbeitsmarkt – Digitalisierung in der Schule und…

Weiterlesen

Regionalkonferenzen: Bildungsqualität durch Fachkräfte stärken

  Das ist das Thema unseres Konzeptes, in dem wir Ideen zusammengetragen haben, um die anstehenden Probleme im Bereich Bildung des Landes Brandenburg anzugehen. Dazu haben wir Vertreter aus allen Bereichen, die Bildung unterstützen zu Regionalkonferenzen eingeladen. Die Resonanz ist gut. Das heißt, dass es in den verschiedensten Gremien und Bereichen Interesse gibt, sich über…

Weiterlesen

Bericht: 10. Verbandstag des Brandenburgischen Pädagogen-Verbandes

Öffentliche Veranstaltung zum Thema „Bildungsqualität durch Fachkräfte stärken“. Auf der öffentlichen Veranstaltung im Rahmen dieses Verbandstages diskutierten Bildungspolitiker der Bundes- und der Landespolitik und Mitglieder der Mitwirkungsgremien unter dem Thema „Bildungsqualität durch Fachkräfte stärken“. Das Referat zum Thema „Bildungsqualität durch Fachkräfte stärken“. hält Frau Dr. Dietlinde Tiemann (MdB, CDU) Zu dieser Veranstaltung sind weiterhin als…

Weiterlesen
Mitglied werden

Buchtipp: #Kids #digital #genial – Schütze dich und deine Daten!“

Durch den neuen Rahmenlehrplan 1 bis 10 und das darin enthaltene Basiscurriculum Medienbildung hat kompetenzorientierte Medienbildung an Schulen im Land Brandenburg an Verbindlichkeit und Unterrichtsrelevanz deutlich gewonnen. Dieses Lexikon „#Kids #digital #genial – Schütze dich und deine Daten!“ kann dabei helfen.

Die Autorin und Medienpädagogin Jessica Warzyniak erklärt:

„Kinder und Jugendliche sind in vielerlei Hinsicht Profis an ihren Geräten. Doch in Bezug auf Datenschutz und die Tragweite ihres Handelns brauchen sie Unterstützung. Jede Woche gibt es neue Apps, neue Trends und Themen – im Unterricht ist das nicht abzudecken. Entscheidend ist, dass Kinder und Jugendliche ein grundsätzliches Bewusstsein für den Umgang mit persönlichen Daten im Internet entwickeln. Da müssen Eltern und Schulen an einem Strang ziehen.“

Das Lexikon erfasst über 100 Begriffe, kompakt auf 68 Seiten. Was ist vom Inhalt zu erwarten?

„Die Inhalte bewegen sich rund um das Thema Datenschutz und verantwortungsvolles Handeln im Netz (digitale Mündigkeit). Kurz und knapp auf den Punkt gebracht. Wieso sammeln Drittanbieter meine persönlichen Daten? Was sind Drittanbieter überhaupt? Wo hinterlasse ich Datenspuren? Welchen Einfluss hat personalisierte Werbung? Wie funktionieren Algorithmen und Schadsoftware? Es geht aber auch um ‚altbekannte‘ Themen wie Cybermobbing, das Verschicken von Kettenbriefen, Urheberrechte, Kostenfallen, …“

Was macht das Buch attraktiv?

„Die Texte sind in einfacher, kindgerechter Sprache verfasst. Viele der Themen kommen direkt aus der Lebenswelt von Jugendlichen, die ich in praktischer Medienarbeit mit Schülerinnen und Schülern gesammelt habe. Das Buch enthält kleine Aufgaben zum Mitmachen und Mitdenken sowie praktische Tipps und Tricks. Lehrerinnen und Lehrer können im Unterricht von den kleinen Aufgaben profitieren und von den Unterrichts-Tipps, die ich in meinem Blog zur Verfügung stelle. Die Illustrationen wurden liebevoll von einer professionellen Grafikdesignerin gestaltet und bieten zusätzlich etwas fürs Auge.“

Für welche Zielgruppe ist das Buch geeignet?

„Ich empfehle das Buch für Kinder ab 10/11 Jahren (5. Klasse) und mit Einschränkungen bereits für Grundschulkinder. Ein ‚zu alt‘ gibt es aber definitiv nicht. Ich bekomme von vielen Erwachsenen die Rückmeldung, dass sie selbst noch etwas lernen konnten und sie die leichte Sprache sehr schätzen.“

Wie geht es weiter?

„Wir haben bislang eine Softcover-Variante herausgebracht, die sehr kostengünstig (2,45 Euro / Stück) erstanden werden kann. Ganze Klassensätze und Prüfexemplare für Lehrende können noch günstiger bestellt werden. Dadurch möchten wir den Zugang zu Wissen und Bildung für alle ermöglichen. 

Online oder im Buchhandel bestellbar: