Digitalisierung in der Schule – Herausforderung oder Überforderung?

9. Fachtagung des BPV in Potsdam: Wir laden alle interessierten Kolleginnen und Kollegen ein, die sich gern auf dem Gebiet der Anwendung digitaler Medien im Unterricht fortbilden wollen. Dafür stehen Fachleute aus Wissenschaft und Praxis mit Ideen und Anregungen bei unserer Fachtagung zur Verfügung. Aber auch Neueinsteiger sind herzlich willkommen! Frau Dr. Heike Schaumburg von…

Weiterlesen

Fortbildungsangebot zu schulischer Inklusion

Die Universität Potsdam bietet eine Basisfortbildung zum Thema Inklusion für Lehrkräfte und anderes pädagogisches Personal an. Die Fortbildung ist für alle Teilnehmenden zertifiziert, kostenlos, wissenschaftlich fundiert und evidenzbasiert. Die Inhalte fußen auf einer intensiven Befragung von Lehrkräften und pädagogischem Personal und sind damit eng an den Bedürfnissen im schulischen Alltag orientiert. Teilnehmen können Klassenteams aus…

Weiterlesen

Fortbildung Schulrecht Regionalverband Prignitz/Ostprignitz-Ruppin

„Justizfeste Leistungsbewertung“ sowie „Disziplinarische Verstöße und schulrechtliche Reaktionen“ – Fortbildungsveranstaltung des BPV für alle interessierten Lehrer*innen und Schulleiter*innen des Schulamtsbereiches Neuruppin Termin: 12. September 2019, 14:00 bis 17:00 Uhr Ort: Kreisverwaltung OPR, Konferenzraum 027, Heinrich-Rau-Straße 27 – 30, 16816 Neuruppin Referent: Dr. jur. Günther Hoegg Thema 1: „Justizfeste Leistungsbewertung“ Immer häufiger hinterfragen kritische Schüler oder Eltern…

Weiterlesen

Bericht: Mitglieder konfrontieren Politik mit ihren Forderungen – Mitgliederversammlung des BPV zur Diskussion der Wahlprüfsteine

Auf Einladung des Landesvorstandes des Brandenburgischen Pädagogen-Verbandes kamen am Samstag, den 15.06.2019, ca. 30 Lehrerinnen und Lehrer zusammen, um mit Politikern aktuelle Probleme in der Bildungspolitik Brandenburgs und deren Lösungsmöglichkeiten zu diskutieren. Anlass war die bevorstehende Landtagswahl im September 2019. Der Vorstand des BPV hatte ausgehend von den beschlossenen Wahlprüfsteinen Fragen im Vorfeld an die…

Weiterlesen
Mitglied werden

bke-Onlineberatung – Beratung für Jugendliche und Eltern

Seit über zehn Jahren bietet die bke-Onlineberatung professionelle, anonyme und datensichere Beratung für Eltern und Jugendliche an. Die von allen Bundesländern finanzierte und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderte Einrichtung bietet ein moderiertes Forum, Gruppen- und Themenchats, Chatberatung und webbasierte Mailberatung, betreut von über 80 Fachkräften aus Erziehungsberatungsstellen in ganz Deutschland. Bundesweit einzigartig ist die Kombination aus ausschließlicher Betreuung und Beratung durch professionelle Fachkräfte (PsychologInnen, PädagogInnen, SozialpädagogInnen) und einem durchweg kostenfreien Angebot.

Durch den niedrigschwelligen Zugang können durch die bke-Onlineberatung auch Menschen erreicht werden, die aus verschiedenen Gründen (noch) keine Familienberatungsstelle vor Ort besuchen möchten. Der Träger der bke-Onlineberatung ist die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V. (bke) mit Sitz in Fürth.

Die bke ist der Fachverband für Erziehungs-, Familien- und Jugendberatung in Deutschland (www.bke.de).

Die bke-Onlineberatung bietet sowohl Beratung für Jugendliche von 14 bis 21 Jahren über www.bke-jugendberatung.de als auch Beratung für Eltern von Kindern bis zum 21. Lebensjahr über www.bke-elternberatung.de an.

Die Themenvielfalt in der bke-Onlineberatung ist groß: es werden Chats speziell für Jungen und Chats für Mädchen angeboten, Chats zu Themen wie „Psychische Erkrankung – wie geht meine Familie damit um?“, „Wenn die Seele Narben trägt – selbstverletzendes Verhalten“ oder auch „Bei Drogen zahle ich immer drauf“ angeboten.

Regelmäßig werden auch Chats zu schulrelevanten Themen wie z.B. Mobbing angeboten oder der Zeugnischat. Alle Anliegen der Ratsuchenden können sowohl in einer Gruppe als auch im Einzelkontakt erörtert werden.

Näheres also unter www.bke.de.