EVeLaB – Schulische Ernährungs- und Verbraucherbildung

Die Universität Potsdam bietet im 2.-3. Quartal 2020 erneut kostenfreie Fortbildungsworkshops für interessierte Lehrkräfte zum Thema schulische Ernährungs- und Verbraucherbildung an. Durchgeführt werden zwölf thematisch unterschiedliche Workshops. Die Teilnehmenden werden hierbei im Selbsterfahrungsformat das gesamte Unterrichtsmaterial als Lernende ausprobieren und erhalten ergänzend dazu fundiertes Fachwissen. Die Fortbildung trägt damit maßgeblich zur Qualifizierung der Lehrkräfte für…

Weiterlesen

Deutscher Lehrertag Leipzig 2020

„Gute Bildung mitgestalten“, so lautet das Motto der Frühjahrstagung des Deutschen Lehrertages, der am 12. März 2020 im Rahmen der Leipziger Buchmesse stattfinden wird. Eine Anmeldung zum Deutschen Lehrertag 2020 in Leipzig ist ab dem 13. Januar 2020 online möglich unter www.deutscher-lehrertag.de.

Weiterlesen

Fortbildungsangebot zu schulischer Inklusion

Die Universität Potsdam bietet eine Basisfortbildung zum Thema Inklusion für Lehrkräfte und anderes pädagogisches Personal an. Die Fortbildung ist für alle Teilnehmenden zertifiziert, kostenlos, wissenschaftlich fundiert und evidenzbasiert. Die Inhalte fußen auf einer intensiven Befragung von Lehrkräften und pädagogischem Personal und sind damit eng an den Bedürfnissen im schulischen Alltag orientiert. Teilnehmen können Klassenteams aus…

Weiterlesen

Deutscher Kita Leiter Kongress 2020

Der Verband Bildung und Erziehung kooperiert mit Wolters Kluwer Deutschland und ist Partner bei der Ausrichtung des Deutschen Kitaleitungskongresses. Dieser findet im Jahr 2020 sieben Mal in sechs verschiedenen Städten statt. Mit über 3.500 Teilnehmenden jährlich ist der DKLK die größte Fachveranstaltung für Kitaleitungskräfte, Fachberatungen und Trägervertretungen in ganz Deutschland. In folgenden Städten findet der…

Weiterlesen
Mitglied werden

EVeLaB – Schulische Ernährungs- und Verbraucherbildung

Die Universität Potsdam bietet im 2.-3. Quartal 2020 erneut kostenfreie Fortbildungsworkshops für interessierte Lehrkräfte zum Thema schulische Ernährungs- und Verbraucherbildung an.

Durchgeführt werden zwölf thematisch unterschiedliche Workshops. Die Teilnehmenden werden hierbei im Selbsterfahrungsformat das gesamte Unterrichtsmaterial als Lernende ausprobieren und erhalten ergänzend dazu fundiertes Fachwissen. Die Fortbildung trägt damit maßgeblich zur Qualifizierung der Lehrkräfte für die Erfordernisse des neuen Rahmenlehrplans Teil B bei. Am Ende der Fortbildung erhalten alle teilnehmenden Schulen das entwickelte Unterrichtsmaterial. Pro Schule sollten bis zu drei Lehrkräfte jeglicher Fachrichtungen an den Workshops teilnehmen. Entsprechend des Fortbildungskonzepts ist die Teilnahme an drei Workshops pro Lehrkraft vorgesehen (Dauer: ca. drei Stunden pro Workshop). Unter Berücksichtigung der individuellen Leistungsgrenzen der Schulen wird von der Teilnahme einer Lehrkraft pro Schule am jeweiligen Themenworkshop ausgegangen. Eine thematische Doppelbelegung der Workshops ist daher nicht möglich.

EVeLaB ist ein vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg anerkanntes Ersatzangebot zur staatlichen Lehrkräftefortbildung. Daraus ergeben sich die Vorteile der Reisekostenerstattung für die Lehrkräfte, sowie deren Unterrichtsfreistellung für die Teilnahme an den Workshops.

Bisher nahmen fast 40 Schulen aus dem gesamten Land Brandenburg mit ca. 100 Lehrkräften an dem vom MSGIV (Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz) geförderten Programm zur Stärkung der Ernährungs- und Verbraucherbildung in Schulen teil.

Für die nächste Durchführungsrunde können sich nun wieder interessierte Lehrkräfte aller Fachrichtungen und aller Schulformen unter https://evelabildung.wordpress.com/bewerbung/ bewerben.

Bewerbungsschluss ist am 16.02.2020.

Bei Fragen zum Projekt stehen Ihnen die Ansprechpartner Frau Carolin Hammer (Lehrerin für Wirtschaft-Arbeit-Technik und Spanisch) und Herr Robert Löffler (Lehrer für Wirtschaft-Arbeit-Technik und Politische Bildung) sehr gern mit Rat und Tat zur Seite. Als Coaches im Projekt EVeLaB freuen sie sich darauf, die Kolleginnen und Kollegen in den Workshops zu sehen und diese weiter auf dem Gebiet der Ernährungs- und Verbraucherbildung qualifizieren zu dürfen. Kontakte über E-Mail: evelab@uni-potsdam.de oder Telefon: 0331-977 2261.